Neocaridina davidi "red fire"

1,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

Red Fire (Cherry) Zwerggarnele


Die rötlich-rote gefärbte Farb/Zuchtform der Rückenstrichgarnele. In der Natur kommen Rückenstrichgarnelen in China, Taiwan und Korea in kleinen Bächen, Tümpeln und angrenzenden, überfluteten Gras- und Schilfflächen vor.

Die Körpergrundfarbe ist rötlich-transparent und mehr oder weniger ausgeprägten farbigen roten Partien. Wie der Name "Rückenstrichgarnelen" vermuten lässt, manchmal, besonders bei den Weibchen, auch mit einem ausgeprägten helleren Strich auf dem Rücken. Insgesamt sind die Weibchen meist auch etwas intensiver gefärbt, wie die Männchen.

Die Red Fire Zwerggarnele (Neocaridina davidi var. red) ist, wie die meisten anderen Zwerggarnelenarten auch, ein absoluter Allesfresser, eine ausgesprochen friedliche und sehr unkomplizierte Art. Artgenossen und andere Aquarienbewohner haben hier nichts zu befürchten. Eine Haltung zusammen mit Fischen, die den Tieren nicht nachstellen, ist problemlos möglich.

Besondere Ansprüche an die Einrichtung im Aquarium stellen die Red Fire Zwerggarnelen nicht... hier kann man ganz nach eigenem Belieben gestalten. Ein bisschen Moss und Wurzelholz reicht ihnen schon völlig... wenn dann noch einigen Versteckmöglichkeiten (z.B. Röhren) oder auch Laubblätter (Buche oder Eiche) im Becken sind, fehlt es den Red Fire Zwerggarnelen eigentlich an nichts.

Wenn sich die Tiere eingelebt haben und entsprechend wohlfühlen, entlässt das Weibchen ca. alle 5 bis 6 Wochen bis zu 30 fast vollständig entwickelte Jungtiere, von denen in einem gut bepflanzten Becken (Versteckmöglichkeiten) auch bei Fischbesatz immer auch noch etliche Jungtiere durchkommen. Anfänglich ist die rote Färbung noch kaum ausgeprägt, wird dann aber mit zunehmenden Alter intensiver. Ein gewisser kleinerer Prozentsatz der Nachwuchstiere fällt farblich aber manchmal wieder etwas in die Naturform (eher farblos) zurück.
In der Praxis zeigt sich, dass die o.g. Vermehrungsrate eher ein Wert unter wirklich optimalsten Bedingungen ist und in der Regel eher mit einem Wurf alle 2 - 3 Monate zu rechnen ist, von denen dann auch nicht immer alle Jungtier das Erwachsenenalter erreichen; eine "Überpopulation" ist daher meist unwahrscheinlich.

Eckdaten und Wasserparameter


Größe bis 3 cm

Alter bis 2 Jahre

Verhalten sehr friedlich

Temperatur 16 - 28 °C

pH-Wert 6,0 - 8,0

Gesamthärte bis 20° dGh

Karbonathärte bis 14° dKh

Futter Allesfresser


Es handelt sich hier um eigene Nachzuchten

Staffelpreise

Menge
Einzelpreis
Ab 10 Stück
1,79 €